Bärenstarker Heimsieg



Am Freitag den 29.10.2021 begrüßten wir die Gäste vom TSV Allach auf unserem heimischen Fussballplatz. Aus den letzten beiden Spielen konnten wir lediglich 1 Punkt holen und fussballerisch auch nicht überzeugen.

Es ging also darum, eine Reaktion auf den zuletzt erfolgten Leistungseinbruch zu zeigen, um gegen den starken Gegner aus München bestehen zu können. Und was dann unsere Mannschaft abgerufen hat, war bärenstark.

Die Kinder agierten wieder als Kollektiv. Die beschworene Leidenschaft, gemeinsamer Kampfeswille und der notwendige Kombinationsfussball wurden an diesem Tag wieder umgesetzt.

In den ersten Minuten mussten unsere Kids sich noch etwas sortieren, da die Allacher druckvoll begannen. Aufgrund der vorab geleisteten Spionagearbeit, wussten wir, dass die Gäste gezielt über die linke Seite agieren. Somit gab es eine Änderung in der Abwehr.

Magnus auf der rechten Seite und Niklas auf der linken Seite.

Hinzu kam die taktische Vorgabe an Graci und Niki immer den sehr starken Linksaußen von Allach zu doppeln. Und diese Maßnahme ging auch voll auf.

Neben der phänomenalen guten Abwehrarbeit, spielten wir auch wieder Fussball. Wir eröffneten diesmal mehrmals von hinten das Spiel über die Außen bzw. über Vinzi durch die Mitte, wo dann das Spiel schnell nach vorne gebracht wurde.

Nach den ersten Torannäherungen auf beiden Seiten, kamen wir mit einem schönen Spielzug auf Vinzi vors Tor und gingen mit 1:0 in Führung. Und hier war zu sehen, wie sehr die Kinder das Spiel gewinnen wollten. Der Torjubel war riesig.

Das sehr intensive Spiel nahm seinen Lauf. Meist endeten die Aktionen am Strafraum. Unser Ludwig entschärfte den ein oder anderen Weitschuss und garantierte für die notwendige Sicherheit unserer Mannschaft. Auf der anderen Seite, fehlte wie so oft die letzte Konsequenz beim Abschluss, damit das 2:0 erzielt wird.

Die Allacher bekamen in der 25 Minute einen Freistoß an der linken Seite des Strafraums. Und diesen setzte der Münchner phänomenal mit einer Kurve ins lanke Kreuzeck. 1:1.

Und dann kam genau die Reaktion, die wir schon oft gezeigt hatten. Wir wollten den Sieg. Es ging wieder Richtung Tor von Allach und nach einer Ecke setzte Vinzi den Ball zum 2:1 ins Netz. Kurz darauf war Halbzeit und es hieß durchschnaufen.

In der zweiten Hälfte war es zu Beginn Ludwig zu verdanken, dass wir weiterhin 2:1 führten. Er parrierte mehrere Schüsse, wovon einer fast unhaltbar an die Latte gelenkt wurde.

Wir kamen mit mehreren Kontern und Spielzügen vor allem durch Niki gefährlich vors Tor der Allacher, was leider nicht mehr erfolgreich verwertet werden konnte.

Die Abwehrschlacht rund um Graci, Magnus, Niklas und unserem Mittelfeld wurde bis zum Schluss erfolgreich gemeistert, und letztendlich gingen wir mit riesigem Jubel verdient vom Platz.

Jetzt steht nächste Woche das Spitzenspiel gegen die Kinder von Sentilo Blumenau an. Wenn wir wieder so eine Leistung abrufen, ist mit Blick auf die Herbstmeisterschaft alles möglich.


Stefan Fritz


79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen