Ein überragendes Turnier mit einem bitteren Nachgeschmack



Am Samstag wurde der Versicherungs Fritz Cup im Rahmen des Kicken für Kinder Turnier auf unserer heimischen Sportanlage ausgespielt. Es war ein überragendes Turnier da vor allem das Wetter in diesem Jahr im Gegensatz zur ersten Auflage in 2018 von Anfang bis zum Ende mitgespielt hat.

Zu Beginn gilt es gleich ein herzlichen Dankeschön an alle beteiligten Helfer, angefangen bei den Organisatoren über die tatkräftigen Helfern bis zu den Spendern, auszusprechen.


Danke danke danke ohne euch wären solche Momente und Ereignisse nicht zu stemmen!

Auch das gesamte Rahmenprogramm wurde hervorragend angenommen, gerade bei der Tombola mit den über 500 überragenden Preisen wie z.B. ein Wellnesswochenende an der Ostsee, ein ferngesteuertes Auto oder Fußballtrikots, hat bei den Kindern eine kleine „Sucht“ ausgelöst. Aber das Geld war anders als auf dem Volksfest nicht „verschenkt“, denn zum einen werden die gesamten Erlöse für einen guten Zweck gesponsert und zum anderen gab es keine Nieten, denn jedes Los hat mindestens einen Trostpreis erhalten.

Auch das kulinarische Angebot mit dem reichhaltigen Semmel- und Kuchenangebot und dem Grillgut wurden sehr gut nachgefragt. Am meisten Absatz in dieser Kategorie haben aber natürlich die Getränke gefunden, was bei den hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad nicht verwundert.

Auch die Mannschaften auf dem Platz haben ordentlich Gas gegeben und sich packende Duelle geliefert. Für unsere eigene Mannschaft hat es leider in diesem Jahr nur für das „kleine Halbfinale“ gereicht und am Ende nach dem Entscheidungsspiel für den guten fünften Platz. Erste Plätze sind dennoch in Weichs geblieben, da Vinzi, wie im letzten Jahr, der beste Torschütze des Turniers wurde und Nicolas, von den Trainern, zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde. Gratulation Jungs eine wirklich starke Mannschaftsleistung.

Im Finale hat sich der TSV Allach 09 gegen den TSV Dachau 1865 durchgesetzt und konnte sich am Ende über den begehrten Wanderpokal freuen. Aber das Ergebnis war gerade an diesem Tag absolut nebensächlich, auch wenn die Kids natürlich alle gerne gewonnen hätten. Die wahren Gewinner sind die benachteiligten Kids und deren Familien, denen die Einnahmen zu Gute kommen!



Im Rahmenprogramm gab es noch zwei weitere tolle Ereignisse die unbedingt zu erwähnen sind. Das erste war das Einlagespiel unserer Bambinis, die in zwei Mannschaften gegeneinander antraten und gleich in Ihrem ersten Spiel vor einer großen Kulisse aufspielen durften. Was für ein tolles Ereignis, man hat den Spielern die Freude nach dem Spiel direkt im Gesicht ablesen können und dabei spielte es keine Rolle ob der Spieler in der „Grauen“ Siegermannschaft war, die durch das einzige Tor des Spiels von Laura gewonnen haben, oder in der anderen Mannschaft waren. Gerade bei den Kids kann man noch wirklich sehr gut sehen das nicht das Gewinnen im Vordergrund steht sondern vielmehr das Spielen an sich.



Das weitere Ereignis grenzt schon fast an einer Kuriosität. Dank des tollen Wetters war es in diesem Jahr möglich auch die Torwand aufzustellen und den entsprechenden Wettbewerb durchzuführen. Zu gewinnen gab es ein FC Bayern Trikot, passend zu der Zielgruppe des Turniers in Kindergröße. So kam es zu diversen Duellen sei es zwischen den Kids, zwischen Spielern der 1. Mannschaft und der AH oder zwischen den Zuschauern. Es war eine wirkliche Freude zuzuschauen. Zur Überraschung einiger war der beste Schütze des Turniers dann auch gleichzeitig der älteste Teilnehmer. Gewonnen hat nämlich mit drei Treffern (1x unten 2x oben) unser Lokalreporter Heinz Nefzger, Gratulation Heinz mit der Quote wärst Du auch im Sportstudio ganz weit oben. Als glühender Bayern Fan wird er auch sicher eine Verwendung für das Trikot finden auch wenn er es selber nicht tragen kann. Es hat sich mal wieder gezeigt von den „Alten“ kann ein jeder noch was lernen und ganz nebenbei in dieser Disziplin der Verfasser des Artikels noch eine ganze Menge. ;-)

Kommen wir jetzt jedoch zum bitteren Nachgeschmack des Turniers. In einem Spiel hat sich einer unserer Spieler leider verletzt in dem er sich das Knie verdreht hat. Er konnte anschließend noch einigermaßen gut Laufen hatte aber stetige leichte Schmerzen im Knie, was bei Kindern Erfahrungsgemäß keine guten Zeichen sind. Nach dem nach über einer Stunde trotz Kühlen und Hochlegen eine erste Schwellung zu erkennen war musste man schon schlimmeres befürchten. Bedauerlicherweise haben sich diese Befürchtungen heute bestätigt, da der Arzt einen Kreuzbandriss diagnostiziert hat. Was für ein Pech solch eine schlimme Verletzung in so jungen Jahren. Wir wünschen unserem Spieler die beste Besserung die man nur wünschen kann! Wir stehen ihm natürlich zur Seite und werden ihm in seiner Genesung so gut es eben geht unterstützen. Das der Name des Spielers an dieser Stelle nicht genannt wird ist für jeden nachvollziehbar. Somit haben wir nach dem Ende der Saison in der diesjährigen F-Jugend bereits den zweiten Kreuzbandriss. Ein wirklich bitterer Nachgeschmack, der die Freude des Turniers ein wenig eintrübt.

Es heißt jedoch nach vorne schauen und wie ich den Spieler kenne wird er alles daran geben im nächsten Jahr wieder mitzukicken, wir würden uns jedenfalls wieder freuen wenn wir erneut als Spielort des Kicken für Kinder Kinderturniers ausgewählt werden und der besagte Spieler bestenfalls im Finale das entscheidende Tor schießt, das wäre dann eine dieser klassischen Geschichten, die der Fußball so schreibt.






0 Ansichten
Kontakt

SV Weichs e.V.                               

Abteilung Fußball                                           

Fränkinger Straße 14

85258 Weichs

 

08136 / 807905

info@weichsfussball.de

 

Hauptverein
Sponsoren
1/33