Ein Saisonstart wie man sich ihn wünscht

Als ich mich heute morgen gemeinsam mit Tim auf den Weg zum Platz gemacht habe, haben wir uns total auf das erste (Heim-)Spiel der heurigen E-Jugend-Saison gefreut. Wir waren aber auch sehr gespannt auf das Auftreten unserer Mannschaft und auch den Gegner vom SC Vierkirchen. Dadurch, dass wir kein einziges Vorbereitungsspiel hatten und erst seit zwei Wochen wieder trainieren, ist es nicht einfach einzuschätzen wo man als Mannschaft gerade steht.

Unsere junge Mannschaft hat uns aber einen Fußballvormittag voller Spaß und Spielfreude geliefert und hat sich am Ende sogar den knappen Sieg zum 3:2 erkämpft. Aber erstmal der Reihe nach: nebst Erstkommunion und dem gleichzeitigen Auswärtsspiel der D-Jugend standen uns heute „nur“ zwei 2011er zur Verfügung. Ein Altersunterschied oder gar Nachteil daraus war auf dem Platz aber nicht auszumachen - ganz im Gegenteil - die Mannschaft fand sofort ins Spiel. Angeführt von einer bärenstarken Laura war ihre Defensive rund um Moritz, David und Timothy selten zu überwinden und hielt bis zur Halbzeit die Null. Emil, Levi und Jonathan zogen im Mittelfeld die Fäden und vorne wirbelte Benny und Leonhard.


In Minute 9 belohnte sich die Mannschaft dann für ihren guten Start. Nach einem kraftvollen Flügellauf von Emil, flankte dieser optimal auf Levi, der wiederum mit der Hacke auf Jonathan verlängerte. Jonathan stand dabei nicht nur goldrichtig und vollendete in klassischer Torjägermanier, sondern belohnte sich damit in seinem allerersten Ligaspiel für einen super Auftritt! Bravo Jonathan!


Keine 10 Minuten später machte es ihm Benny gleich. Ausgefuchst reagierte er am schnellsten, luchste dem Gegner bei einem missglückten Rückpass nach einem Abschlag den Ball ab und schob zur verdienten 2:0-Führung ein. Damit ging es dann auch die Halbzeitpause.


In Halbzeit 2 startete Vierkirchen präsenter und erarbeitete sich damit mehr Spielanteile. Und so kam es wie es kommen musste: zunächst verkürzte die Nummer 11 mit einem klasse Weitschuss in Minute 7 und in der 14. Minute führte eine kurz ausgeführte Ecke zum Ausgleich. Plötzlich hatte man das Gefühl, dass dieses Spiel den Weichsern jetzt aus der Hand gleitet. Falsch gedacht, es wurde weiter um jeden Ball gekämpft, kein Spieler war sich zu schade den Zweikampf zu suchen. Und mit einer der wenigen Chancen in Halbzeit zwei stellte Levi in der 20. Minute, nach einem weiten Ball von David, die Führung wieder her.


Vierkirchen rannte in den letzten Spielminuten selbstverständlich an, versuchte erneut den Ausgleich zu erzielen, aber die Mannschaft wollte diesen Sieg unbedingt und verteidigte mit „Mann und Maus“ und ganz viel Herz bis zum Schluss. Entsprechend groß war die Freude über diesen Sieg nach Spielschluss - super Leistung - gut gemacht - weiter so!

140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen