Englische Woche

Wir Weichser Fußballerinnen haben zum Ende der Saison eine Mammutaufgabe zu bewältigen: 3 Spiele in 5 Tagen!

Bevor dieser Marathon begann, hatten wir noch die Argentinnierinnen zu Gast. Diese Mannschaft befindet sich einen Tabellenpkatz über uns und es gab eine gute Chance auf ein erfolgeiches Spiel. Die Temperaturen waren tropisch und die spanischen Wortfetzen, die durch die Weichser Luft schwebten, versetzten uns beinahe in Urlaubsstimmung. Vamos chicas! Auf geht`s! Am Anfang schlugen wir uns, wie meistens, sehr gut. Wir erarbeiteten uns Chancen und hielten hinten dicht. Das Tor der Argentinierinnen war schön herausgespielt und für unsere Keeperin unhaltbar. So gingen wir in die Pause und waren guten Mutes, das Ding noch zu drehen. Danach kickten wir engagiert weiter und die Luft wurde langsam dünn, denn die Auswechsler waren knapp und die Hitze machte das Durchhalten nicht einfacher. Ein paar Carambas und Carachos später, lautete das Ergebnis 0:3 für Centro Argentino. Obwohl das Ergebnis sehr deutlich wirkt, war das Spiel relativ ausgeglichen und wir können mit unserer Leistung durchaus zufrieden sein.

Am gestrigen Samstag begann nun die englische Woche und unser Gegner war das Team München, das sehr deutlich die Tabellenspitze anführt. Wir hatten sehr, sehr großen Respekt und stellten uns auf eine deutliche Niederlage ein. Das Hinspiel ging damals 11:0 an die Müncherinnen und wir sahen wie blutige Anfängerinnen aus. Die Hitze über dem Weichser Fußballplatz war enorm und wir versuchten sie mit Wasserkübeln und genügend Trinkpausen erträglicher zu machen. Unser Plan war, das Spiel seh defensiv anzugehen und dann auf mögliche Konterchancen zu hoffen. So sparen wir unsere Kräfte und die Niederlage wird vielleicht nicht ganz so hoch. Der Plan war gut, denn zur Halbzeit stand es lediglich 0:1 für München. Das war sehr gut! Noch besser war, als uns tatsächlich der Ausgleich in der Mitte der zweiten Halbzeit durch einen schönen Schuss aus der zweiten Reihe gelang! Was für ein Ding! Nun war das Weichser Kämpferherz geweckt! Die ganze Mannschaft wollte diesen Spielstand nicht aus der Hand geben. Und so schmissen wir alles rein, was ging. Unsere Keeperin hielt die Unhaltbaren und war gestern für die fast schon verzweifelten Gegnerinnen nicht bezwingbar. Wir setzten dieser enormen Mannschaftsleistung am Ende noch die Krone auf, als uns das 2:1 gelang. Unglaublich! Damit hat wirklich niemand gerechnet! Simone brachte es auf den Punkt: "Wir sind Turniersieger-Besieger!"

Mit diesen positiven Vibes fahren wir heute nach Günding und am kommenden Dienstag treffen wir noch einmal auf die Argentinierinnen. Lasst euch überrachen :-)





41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Aufstieg geschafft

Geschafft!