Fußball Damen sind Herbstmeister

Bei nasskaltem Wetter spielten unsere Damen am Sonntag ihr letztes Punktspiel vor der

Winterpause beim SV Riedmoos. Man konnte aus den vollen Schöpfen und hatte 10 Spielerinnen dabei.

Mit dem großen Rückhalt Julia im Tor, in der Abwehr die souveränen Christiane auf der rechten und Chrissy auf der linken defensiven Seite und Marion, die Wortführerin, als Libero. Im Mittelfeld die nimmermüde Marina und im Sturm die pfeilschnellen Jule und Sandra.

So starteten die Weichserinnen in die Partie.

Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen. Die Zuschauer konnten die Anspannung fühlen. Keiner unserer Fußballerinnen wollten einen Fehler machen und den Stürmerinnen fehlte vor dem gegnerischen Tor noch die Lockerheit. Die beste Torchance hatte Sandra, die alleine auf die Riedmooser Torhüterin lief, sich aber den Ball ein wenig zu weit vorlegte und knapp das Tor verfehlte. Auch die eingewechselte Youngi übte mit ihren schnellen Läufen über die rechte Seite Druck aufs Riedmooser Tor aus. Nichts half und als der Regen kurz vor der Halbzeit einsetzte schienen die Nerven der Weichserinnen zum Zerreißen gespannt zu sein. Dieser 5-minütige Regenschauer erwies sich für die zweite Halbzeit als Segen. Aber zuvor gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabinen.

Wir Zuschauer merkten die Entschlossenheit jeder einzelnen Spielerin als sie wieder auf den Platz, zur zweiten Halbzeit, kamen. Sie wollten gewinnen und bekamen von den Außenstehenden den Tipp, ruhig weiterzuspielen und auf die Chance zu warten.

Und es sollte sich auszahlen. In der 58. Minute legte Sandra im Strafraum auf Jule und die schoss der Riedmooser Torhüterin aus sechs Metern ans rechte Schienbein ins Tor. 1:0 SV Weichs! Endlich! Was für eine Erleichterung.

Und als Sandra sieben Minuten später, durch einen perfekt getimten Pass von Simone, auf

halblinker Position ihrer Verteidigerin davonlief und mit dem linken Fuß ins lange Eck zum 2:0 einnetzte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Alle lagen sich in den Armen. Es war 15 Minuten vor Ende die Vorentscheidung. Jetzt wurden die Stürmerinnen durchgewechselt und Chrisie kam ins Team. Es ging nahtlos weiter mit wütenden Weichser Angriffen. Es war wieder Jule, die nach einem Eckball den Ball aus einem Getümmel heraus, unhaltbar ins untere Eck schlenzte.

3:0 SV Weichs

Alle Treffer rutschten mit irrem Tempo, dank dem nassen Kunstrasen, ins Tor.

Das ist die Herbstmeisterschaft! Die Freude kennt keine Grenzen und so verabredeten sich alle Spielerinnen und Zuschauer zum gemeinsamen Essen im Memories.








51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen