Lebbe geht weiter

Bei sommerlichen Temperaturen verlor die F-Jugend des SV Weichs das vierte Freundschaftsspiel nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs gegen den TSV Indersdorf mit 3:5 (2:3).


Zu Beginn der Partie stellten die Trainer Robert und Tim den etatmäßigen Libero vor die Abwehr, um mehr Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Eine zweite Sache war, dass die Weichser Kicker kontrolliert vom Torwart hinten rausspielen sollten.

Beide Maßnahmen zeigten in den ersten zehn Minuten auch Wirkung.


Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld setzte sich Emil in der 5. Minute auf der rechten Seite ab und flankte den Ball scharf auf den kurzen Pfosten, den der Indersdorfer Torwart nur noch ins eigene Tor abprallen konnte. 1:0 SV Weichs.


Doch die die Antwort der spielstarken Indersdorfer dauerte nicht lange und sie glichen durch einen Flachschuss aus kurzer Distanz zum 1:1 aus.

Danach war es David, der einen Pass in die Spitze gut mitnahm, und unhaltbar für den Indersdorfer Torwart ins linke Eck einschob. 2:1 SV Weichs.


Leider konnte diese Führung nicht lange verteidigt oder gar ausgebaut werden. Nach einem Eckball, der kurz ausgeführt wurde, schoss der Schütze unhaltbar ins kurze Eck. Moritz unser Stammkeeper konnte diesen Schuss nicht halten. Trotzdem stimmte bei diesem Gegentor das Abwehrverhalten der Weichser Spieler nicht. 2:2.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erhöhten die Indersdorfer auf 2:3. Hier konnte der Ball nicht sicher von hinten heraus ins Mittelfeld weitergegeben werden und der Stürmer der gegnerischen Mannschaft nutzte diese Unsicherheit.


Die Trainer monierten die beiden letzten Gegentore, da diese leicht zu verhindern wären und motivierten die Spieler nochmals in der 2. Halbzeit Gas zu geben.


In der zweiten Halbzeit spielten sich die Inderdorfer immer besser den Ball zu, sodass die Weichser mehr kämpfen und laufen mussten. Folglich erhöhten die Indersdorfer auf 2:4.

Trotzdem gab die Weichser F-Jugend nicht auf und sie verkürzten durch eine enorme Willensleistung von Sebastian auf 3:4. Als nach einem Alleingang von Levi der Ball schon sicher in den Armen des gegnerischen Keepers schien, setzte Sebastian nach und schob den Ball unter den Armen des Torwarts ins Netz ein.


Aber, wie so oft, konnten wir den Trend nicht bis zum Schluss fortführen und bekamen noch das 3:5.


Für die jungen Kicker des SV Weichs war es heute eine enttäuschende Niederlage, da man sich mehr erhofft hatte. Jedoch „Lebbe geht weiter“.


Das Zitat, „Lebbe geht weiter“ ist von Dragoslav Stepanovic und passt auf alle Lebenslagen 😀.



85 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Verwandlung