Mit unglaublichen Willen zum Sieg




Am Vatertag wurde das Spiel gegen den FC Schwabing nachgeholt. Die Kinder starteten motiviert in das Spiel, da jedem bewusst war, dass mit einem Sieg die alleinige Tabellenführung winkt.

Die erste Hälfte war diesmal etwas zerfahren. Lag eventuell auch daran, dass die

Tabellenführung etwas Pudding in die Beine brachte. Wir ließen dem Gegner zu viel Platz beim Spielaufbau und verhedderten uns oftmals in unnötige Zweikämpfe, da der Ball zu spät gespielt wurde.

Die Münchner kamen in der 7. Minute mit einem Sonntagsschuss zur 1:0 Führung. Wir hatten wieder bei weiten mehr Spielanteile und eine Großchance von Luka - die dann nicht genutzt wurde. Danach war es wie so oft - bis zum Strafraum alles sehr ordentlich - und dann fehlte die letzte Konsequenz das ganze sauber zu verarbeiten.

Eine schöne Ecke von Ludwig fiel auf den Kopf von Vinzi - zum verdienten 1:1.

Kurz vor der Halbzeit haben wir "Nimm Ihn Du - ich habe Ihn sicher nicht" gespielt. Die Schwabinger setzten uns auch einen Kopfball unhaltbar für Magnus ins Tor, da wir

zu weit weg von den Gegner waren.


In der Halbzeit war erstmal Aufmunterung angesagt. Dann wurde die notwendige Ausrichtung besprochen, dieses Spiel zu gewinnen. Am Strafraum des Gegners attackieren und dann die Bälle sauber laufen lassen.

Die zweite Hälfte ließ wieder die Weichser Mentalitätsmonster von der Leine. Einer für alle - alle für einen. Laith und Jojo zeigten eine phänomenale Laufleistung im Sturm. Dahinter standen dann Ludwig, Vinzi und Luka als zweite Reihe. Simon, Graci und Franz ließen dahinter kaum noch etwas anbrennen, wie in Halbzeit eins unser Niklas.

Die Bälle liefen dann sauber durch die eigenen Reihen mit schönen Doppelpässen und Spielverlagerungen. Wir kamen mit großen Chancen vors Tor - und ließen 100%er liegen.

Unser Ludwig war bereits selbst am verzweifeln, der 2 dieser Chancen nicht nutzen konnte - und setzte dann wie letzte Woche einen sehr schönen Distanzschuss von der linken Seite ins lange Torwart Eck. Die Freude war riesig - und es kam noch besser.


Eine Minute später - Eckball.

-Kopfball - abgeblockt

-Schuss - abgeblockt

-Nochmal Schuss von Vinzi - und rein ins Glück.


3:2 ganz stark. Spiel gedreht.


Als unser Graci dann nochmal kurzzeitig verletzt raus- und wir umstellen mussten, waren wir für 10 Minuten etwas unsortiert und ließen Schwabing nochmal kommen. Wir konnten diese Minuten unbeschadet überstehen und gingen zur Schlussoffensive über.

Ein schöner Pass in die Tiefe nutze Ludwig, um aufs gegnerische Tor zu zulaufen. Er legte sich den Ball etwas zu weit vor - welcher jedoch vor dem Fuß des Münchner Torwarts aufhüpfte und zum finalen 4:2 ins Tor trudelte.


Danach war das Spiel beendet und wir sind aktuell alleiniger Tabellenführer. Der Sieg wurde danach noch im Vereinsheim gefeiert und nun freuen wir uns auf das Spiel in Karlsfeld.


Stefan Fritz

62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen