Saisonauftakt nach Maß




Am heutigen Freitagabend stand das erste Saisonspiel unserer AH gegen keinen anderen Gegner als den letztjährigen Meister aus Karlsfeld an. Nach einer sehr positiven und vor allem ungeschlagenen Vorbereitung stand die erste Standortbestimmung an.

Der Kader hat sich ggü. dem letzten Jahr etwas verändert und gerade in der Breite an Klasse dazu gewonnen. Das Spiel startete aufgrund einer Verspätung von guten zwanzig Minuten aufgrund des verspäteten aber ansonsten sehr starken Schiedsrichters, soviel sei vorweg genommen.

In den ersten Minuten hat man beiden Mannschaften angemerkt, dass die Positionen und Laufwege wieder gefunden werden müssen. Punktspiele sind halt doch etwas anderes als Freundschaftsspiele.

So dauerte es bis zur zehnten Minute bis es zur ersten torgefährlichen Situation vor unserem Tor kam. Ein Freistoß von der halbrechten Seite ging allerdings knapp links am Tor vorbei. Die erste Chance unserer Elf ließ noch etwas auf sich warten, da gerade die Konter unsauber und mit unnötigen Fehlpässen nicht klar zu Ende gespielt wurden. Man merkte der Mannschaft einfach den Respekt gegenüber dem amtierenden Meister an.

Die erste erwähnenswerte Chance war dann der Fernschuss von unserem Neuzugang Jimmy in der 16. Minute der allerdings kein Problem für den Torwart darstellte. Keine Chance dagegen hatte unser Torwart Erik bei der Ecke in der 18. Minute von der linken Seite, die der Spieler von Karlsfeld nahezu ungedeckt per Kopf ins Tor beförderte. Es war der Mannschaft direkt ein kleiner Schock anzumerken, umso wichtiger waren die Rettungsaktionen nach einer weiteren Ecke in der 20. Minute sowie in der 25. Minute als Erik weit außerhalb des Tores in Manuel Neuer Manier in Richtung der anwesenden „Presse“ geklärt hat, das war knapp an der Kamera vorbei.

Bis zur 29. Minute haben unsere Jungs es nicht fertig gebracht die Angriffe sauber zu Ende zu spielen und gefährliche Chancen zu kreieren.

So war es nicht verwunderlich das es durch eine tolle Einzelaktion eines weiteren Neuzugangs Andy zum 1:1 Ausgleich kam. Andy hat sich super im Mittelfeld gegen drei Gegenspieler durchgesetzt und klasse Jimmy freigespielt hat. Jimmy wiederum hat per Außenriss in den Lauf von Chris Sänger gespielt der dann überlegt am Torwart vorbei ins Tor eingeschoben hat.

Das Tor war wie der Weckruf für die Mannschaft und man merkte ihr an, dass sie in diesem Moment realisierte das heute etwas möglich ist. So kam es nach einer eher ungefährlichen Ecke in der 35. Minute in der 36. Minute wieder durch Sänger, der erneut von Andy über die rechte Seite geschickt wurde, zu einer tollen Chance, die der Torwart jedoch im kurzen Eck klären konnte.

Jetzt war die Mannschaft am Zug und kreierte eine Chance nach der Anderen. Scheiterten Marold in der 37. mit seinem Kopfball nach einer Ecke und Basti mit einem Fernschuss, machte es Andy in der 41. Minute besser. Nach einer Flanke von Marold war Andy aufmerksam und ging dem Ball nach, durch einen Abwehrfehler wurde sein Nachsetzen belohnt und er brauchte freistehend vor dem Torwart „nur noch“ über eben diesen einköpfen. 2:1 für unsere AH. Die Stimmung war überragend als es kurze Zeit später zur Halbzeit ging.

Unsere Jungs gingen in die Kabine und nutzten die Zeit zum Kräftesammeln und ein wenig der Beruhigung. Hier war heute was drin. Was wäre das für ein Auftakt im ersten Spiel den Ligenprimus zu schlagen. Die Karlsfelder hingegen blieben draußen auf dem Platz und schwören sich ebenfalls für die zweite Halbzeit ein.

Die zweite Halbzeit hat wie die erste begonnen und war von Fehlern von beiden Seiten im Spielaufbau in den ersten fünf Minuten geprägt.

Die ersten Chancen gehörten dann wieder den Karlsfeldern, die in der 51. Minute einen Fernschuss zentral übers Tor platzierten und in der 55. Minute erneut durch das starke Rauslaufen von Erik am Ausgleich gehindert wurden.

Doch dann kam eine kurze Druckphase unserer Weichser. In der 56. Minute versuchte sich Basti mit einem Fernschuss, der vom Torwart gehalten wurde. In der 59. wurde unser Sänger nach einem Freistoß von Benni im letzten Moment gestört und in der selben scheiterte Andy mit einem Fernschuss am Torwart, der zur Ecke klärte.

Anschließend, es war die 63. Minute, konnte sich Karlsfeld auch wieder vor unser Tor spielen und versuchten es ebenfalls mit einem Fernschuss, der Schlenzer von der halb rechten Seite segelte allerdings rechts über das Tor.

In der 65. Minute fehlte unserem Sänger nach einem Sprint über den halben Platz leider die Kraft um einen stark herausgespielten Konter gefährlich abzuschließen. Aber das war halb so wild, man merkte der Mannschaft einfach an, dass sie merkten das heute was möglich war und jeder den notwendigen Schritt mehr machte.

Wurde die Mannschaft bis zur 66. Minute für die Leistung belohnt, der Freistoss in der besagten Minute segelte erneut übers Tor, fehlte in der 67. Minute leider ein wenig die Aufmerksamkeit als die Karlsfelder einen Konter über die rechten Seite scharf in die Mitte spielten und dann eiskalt ins kurze Eck per Direktabnahme vollendeten. 2:2 aber noch ist nichts verloren!

So dauerte es auch nicht lange bis wir wieder gefährlich vor das Karlsfelder Tor kamen. Konnte das „Gewühle“ in der 73. vor dem Tor nach einem Freistoß noch nicht zu unseren Gunsten entschieden werden, nutzte Marold wenige Augenblicke später sein starkes Kopfballspiel nach einer Flanke von der rechten Seite für die erneute Führung, als er den Ball unhaltbar am zweiten Pfosten in die von ihm ausgesehen kurze Ecke versenkt hat. Der Jubel kannte keine Grenzen, die erneute Führung gegen die Karlsfelder!!!

Was dann passierte war einfach unglaublich. Nur drei Minuten nach dem Führungstreffer nutzten unsere Jungs dann einen der nun immer häufiger werdenden Freistöße. Basti hat sich ca. 30 Meter vor dem Tor den Ball hingelegt und einfach eine „Kanone“ in Richtung des Tores platziert, den der Torwart nur nach vorne abprallen lassen konnte. Sänger war wieder bei Kräften und am gedankenschnellsten und musste nur noch einschieben nachdem die Karlsfelder Mannschaft kollektiv „geschlafen“ hatte.

Und dann wurde es unfassbar denn nur eine Minute später setzte sich Claudius im Mittelfeld auf der rechten Seite im Mittelfeld durch und schlenzte in unnachahmlicher Weise den Ball im vollen Lauf mit dem linken Außenriss perfekt getimt in den Lauf vom mitteilenden Jimmy, der wiederum überlegt den Ball ins lange Eck eingeschoben hat. Es stand 5:2 für Weichs und die Zuschauer waren wie die Mannschaft völlig aus dem Häuschen.

Den Karlsfeldern war der Frust nun anzumerken aber sie steckten nicht auf und kamen so in der 78. noch zu einer Chance, als sie sich auf der rechten Seite durchgesetzt haben, den Ball allerdings links am Tor vorbei geschossen haben.

In den letzten Minuten hatte gerade unser Andy noch nicht genug und so gehörten die letzten drei Chancen dann unserer Mannschaft. In der 80. versuchte sich Andy von der halbrechten Seite mit einem direkten Freistoß, der allerdings vom Torwart gehalten werden konnte. In der 84. hat er dann eine klasse Flanke von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten serviert, die Jimmy allerdings nur ans Außennetz vollenden konnte. Der Schlusspunkt war in der sehr unterhaltsamen Partie dann ein Fernschuss in der 86. Minute den Andy allerdings über das Tor platzierte.

Was danach folgte war grenzenloser Jubel, da vor dem Spiel sicher niemand mit einem Sieg mit drei Toren Differenz gegen die Eintracht aus Karlsfeld gerechnet hat. So folgte was folgen musste und die Mannschaft kehrte bei unserem Wirt Miki ein und feierte den Siegt wie nach jedem Spiel in der bis heute ungeschlagenen dritten Halbzeit. Die diversen Einstandsgetränke der Neuzugänge, Torschützen etc. waren dabei durchaus förderlich. Wenn der gegnerische Trainer nach dem Spiel die Stimmung in der Bürgerstubn mit seinem Handy filmt sei nicht zu viel verraten, das nicht nur an der lautstarken Musik die ausgelassene Stimmung eindeutig zu erkennen war. Es wird wie so oft ein berüchtigter Abend werden als erster Tabellenführer in der neuen Saison. Ab Samstag startet dann aber die Vorbereitung auf das nächste Spiel, was nächsten Freitag als Auswärtsspiel gegen Birkenhof Eschenried stattfinden wird.



171 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen