Souveräner Heimsieg




Am Freitag den 24.09.2021 ging es in das 2. Saisonspiel was auch unser 1. Heimspiel

war.

Zu Gast war der MTV1879 München, der sein erstes Spiel gegen den SC Armin gewinnen konnte.

Energisch die Zweikämpfe suchen, Sicherheit bei Ballbesitz und schnelles Umschalten Richtung gegnerisches Tor

war die Vorgabe, da wir auch diesen Gegner nicht kannten.

Wir wollten von Beginn an dem Spiel unseren Stempel aufsetzen, damit die

Münchner vorrangig reagieren müssen.

Es ging wieder mit einem 3-3-2 in das Match, was bei besten sommerlichen Temperaturen startete.

Die Kinder setzten von Beginn an die Vorgaben sehr gut um. Wir standen fast immer eng an den Gegenspielern,

gewannen die Zweikämpfe und spielten zügig in die Spitzen.

Anfangs waren die Pässe manchmal zu ungenau, das letzte Abspiel wurde zu spät getätigt oder die sonst so oft guten Standards

wurden nicht zielgenau ausgeführt.

Die Kinder ließen sich dadurch nicht entmutigen und versuchten immer wieder Richtung Tor der Münchner zu kommen.

Nachdem wieder einer der vielen Aufbau Angriffe des MTV abgefangen wurde, kamen wir durch Vinzi zur verdienten 1:0 Führung.

Diese wurde dann noch von Laith zum 2:0 ausgebaut, was auch der Halbzeitstand war.



Das 2:0 durch Laith


In der Halbzeit gab es 2 Vorgaben. Nicht aufzuhören Fußball zu spielen, und diszipliniert weiter zu agieren.

Das gute Spiel der Weichser sorgte bereits in der ersten Hälfte oftmals zu "Grundsatzdiskussionen" bei den Münchner Kindern, wenn es den ein oder anderen gewonnen Zweikampf gab.

Nach dem Seitenwechsel hatten wir auch 2 personelle Änderungen vorgenommen. Laura und Simon kamen für Tristan und Niklas Reich, die Ihre Aufgaben sehr gut erfüllt hatten.

Die zweite Hälfte ging wie schon fast befürchtet, mit einer kurzen Unachtsamkeit los, was dem MTV den Anschlusstreffer brachte.


Der Anschlusstreffer der Münchener


Jedoch steckten die Weichser nicht den Kopf in den Sand.

Bei dem Spiel war wieder die tolle Mannschaftsgeschlossenheit zu erkennen. Egal ob es Richtung Münchner Tor ging, ein Zweikampf geführt wurde oder auch mal ein Fehler passierte, jeder unterstützte jeden.

Wir erhöhten nach dem 2:1 wieder den Druck, der langsam auch seine Wirkung in den Reihen der Münchner zeigte.

Die Kräfte ließen nach, uns es ergaben sich immer mehr Räume und Chancen.

Nach der gefühlten 10. Ecke kam diese endlich in den Strafraum, wie wir es schon so oft vollbracht haben. Ecke Niki - Kopfballungeheuer Vinzi "Horst Hrubesch" Langenegger netzte unhaltbar zum 3:1 ein.




Vinzi "Hrubesch" im Einsatz


Die Kinder wollten unbedingt den Sack zu machen und unser Laith schaffte nach wiederholten Anläufen sein 2. Tor.

Unsere Torausbeute hätte an dem Tag noch besser sein können.

Im Defensivbereich ließen wir nichts mehr anbrennen, und beendeten souverän diesen 2. Spieltag.

Es werden jedoch noch Gegner kommen, die uns bei weitem mehr abverlangen werden. Hier muss der ein oder andere Spieler an seiner Laufbereitschaft und am Zweikampfverhalten arbeiten, damit die Kompaktheit der Mannschaft im Defensivbereich nicht auf eine handvoll

Spieler verteilt ist.

Nun blicken wir Richtung 3. Spieltag, wo wir die Kinder von Odelzhausen zu Gast haben.


Stefan Fritz



90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen