"Spannender als in der Bundesliga"

Wieder Spitzenspiel in der U11. Der Erste SV Günding ist heute Gast beim Tabellenzweiten SV Weichs. Im Vorfeld konnten die Trainer den Woida als Schidsrichter für das Spiel gewinnen. Nach strittigen Szenen im letzten Heimspiel ohne „Schiri“, sorgte der Jugendleiter heute für einen ruhigen Spielablauf. „Woida, vielen Dank!“


Es ist bei den Trainern Robert und Tim zur Tradition geworden, dass ich den Robert von zu Hause abhole und wir dann zusammen zum Spiel gehen. Die letzten ruhigen Minuten und man bespricht noch die Aufstellung, die letzten Trainingseindrücke und die heutige Taktik.

Wir waren uns einig, die engen Ergebnisse sind kein Zufall, sondern auch eine Frage des Charakters. Unsere junge Mannschaft hat diesen Siegeswillen nie aufzugeben um auch am Ende das entscheidende Tor zu schießen.


So machten wir die Mannschaft auch heiß, „Spitzenspiel“, „mentale Stärke“ und immer „gegenseitig unterstützen“.

Und die erste Halbzeit wird angepfiffen. Es geht gleich super los. Emil probiert einen Distanzschuss aus 19 Meter. Der Torwart wirkt überrascht und kann den Ball nicht festhalten. Der Ball schlägt im linken unteren Eck ein.

1:0 SV Weichs


Und fünf Minuten später wird Linus im Strafraum „in die Mangel“ genommen. Strafstoß für Weichs. Emil ist der Schütze. Leider wollte er den Ball zu genau ins linke Eck schießen und scheiterte am Pfosten. Nach dieser Aktion bekommen die Gäste aus Günding die Partie immer besser in den Griff und kreieren eine Chance nach der anderen. Es war unserer Abwehr und dem überragenden Moritz im Tor zu verdanken, dass es zur Halbzeit noch 1:0 für die Weichser Kicker stand.


Die Trainer waren mit der ersten Halbzeit, bis auf das Ergebnis, gar nicht zufrieden. Der SV Günding war dem Ausgleich sehr nahe und erhöhte den Druck auf das Weichser Tor. Ziel ist es, den Gegner von unserem Tor fern zu halten und von hinten raus das Mittelfeld schnell zu überbrücken und die Stürmer in Szene zu setzen.


Die zweite Halbzeit startete. Die Gündinger schickten in der zweiten Halbzeit ihren Libero ins Mittelfeld und sorgten gleich für die erste Aktion. Dieser schoss aus 18 Meter von der halbrechten Seite unhaltbar ins linke Eck.

1:1


Jetzt konnte alles passieren. „Der Trend war nicht unser Friend“. So stürmten die Gündinger ein ums andere Mal auf das Weichser Tor. Moritz, David, Laurenz, Timothy, Benno und Jonathan kämpften in der Abwehr. Es war ihr Verdienst, dass es beim 1:1 blieb.

Die Entscheidung gelang in der 37. Minute. Die überragende Kombination des Spiels. David, unser Abwehrchef, führte den Ball vom eigenen Strafraum bis zur Mittellinie. Dort spielte er auf Linus, der weiter auf Levi und der, ganz uneigennützig, auf den heranstürmenden Emil. Mit dem ersten Ballkontakt führte Emil den Ball in den Strafraum und schoss den Ball aus 8 Metern über den Torwart ins rechte Eck.

2:1 SV Weichs


Was für eine Befreiung. Die Zuschauer feuerten die Spieler bis zum Schluss an. Ein Elternteil sagte Minuten vor Spielende in Richtung Trainerbank: „Danke für das Spiel. Hier ist es spannender als in der Bundesliga.“


Ein schöneres Kompliment konnte man der Mannschaft nicht machen. Denn die zehn „Mentalitätsmonster“ fighteten das 2:1 zu Ende.

Der neue Spitzenreiter in der U 11 heißt SV Weichs 👍



107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen