• sfritz

Testspiel TSV Dachau 1865 - SV Weichs D Junioren

Am 12.09.2021, eine Woche vor Punktspielbeginn, konnte das erste Testspiel dieser Saison absolviert werden.


Für die Spieler gibt es einiges neues in dieser Spielperiode. Ab sofort spielen wir auf dem Kompaktfeld (8 Feldspieler und 1 Torwart). Hinzu kommt, dass die Abseits- und Rückpassregel zum tragen kommt.



Vor dem Spiel war klar, dass dies als eine Trainingseinheit zu betrachten ist. Ein Teil der Spieler hat erst ein Training bzw. sogar gar kein Training in der Vorbereitung absolviert.


Entgegen der vergangenen Saision, wo wir Coronabedingt den August großteils trainieren konnten, war der Vorbereitungsbeginn diesmal erst der 31.08, wo auch noch eine überschaubare Anzahl an Spieler vorhanden war.


Wir starteten in das Spiel mit einer 3 - 3 - 2 Aufstellung, die in der ersten Hälfte im großen und ganzen sehr gut funktionierte. Das Spiel war zu Beginn sehr ausgeglichen, und der Schwerpunkt war im Mittelfeld angesiedelt.


Eine Unachtsamkeit führte zur ersten große Chance für die Dachauer, die von Ludwig Klasse entschärft wurde. Wir konnten im Gegenzug die ersten Nadelstiche in der Offensive setzen. Die nötige Feinabstimmung und Präzesion bei den Pässen fehlte jedoch noch.


Das 1:0 fiel dann durch eine Standardsituation, wo wir nicht nah genug an den Gegnern dran waren, und der Ball flach durch den Strafraum lief. Der Dachauer Spieler musste diesen nur noch über die Linie drücken.


Mit einer kleinen taktischen Umstellung in unserer Aufstellung (Vinzi wechselte in die hängende Spitze und unser Johannes war der zentrale Mittelstürmer) konnten wir mehr Zweikämpfe im Mittelfeld gewinnen, und den Ball in die Tiefe laufen lassen.


Somit erarbeiteten wir uns mehrere sehr gute Chancen, wo leider 2 mal der Pfosten/Latte und dann auch der Torwart das 1:1 verhinderte. Dies gelang uns nach einer Standardsituation, welche in der vergangenen Saison schon mehrmals erfolgreich war.


Nach einer Ecke von der rechten Seite, liefen unsere Spieler gestaffelt in den Strafraum, wo der Ball durch Vinzi eingenetzt wurde.


Dies war auch der Halbzeitstand.


Die zweite Halbzeit kann sehr komprimiert zusammengefasst werden. Die intensiven ersten 30 Minuten forderte unser Team mental und auch körperlich. Somit kam ein gewisser Einbruch, der von mir auch erwartet wurde.


Durch Unachtsamkeiten folgten Fehlpässe, die Zuteilung der Positionen war oft nicht mehr gegeben und die Entlastung nach vorne wurde immer weniger. Dies hatte zur Folge, dass es nach 20 Minuten 1:5 stand.


Unsere Offensive konnte zum Schluss noch 2-3 mal vor das Dachauer Tor kommen und belohnte sich mit dem 2:5 Anschlußtreffer.


Im gesamten war ich aber sehr zufrieden, wie alle Ihr bestmögliches versucht haben.


Eine Vorbereitung ist vergleichbar mit einem angesetzten Theaterstück. Hier wird zielgerichtet auf die erste Aufführung hingearbeitet. Es wird der Text auswendig gelernt, Szenen werden immer wieder geprobt, bis das ganze läuft und die Aufführung erfolgen kann. So ist es auch mit dem Fussball. Automatismen im Bewegungsablauf, Zuspiele, Ausdauer, Zweikampfverhalten sind erst vorhanden, wenn es ausgiebig trainiert wird.

Das war bisher nicht der Fall.


Nun befinden wir uns in der D-Jugend, was auch die goldene Generation genannt wird. Hier ist das Lernverhalten für Neues besonders hoch. Es gilt nun, die Rückstände von den Spielern schnellstmöglich in den kommenden Trainings zu kompensieren.


Wir spielen dieses Jahr gegen viele Mannschaften die wir noch nicht kennen. Es wird am Anfang noch dauern, bis wir in einen gewissen Lauf kommen werden. Da müssen wir alle geduldig sein.


Am Sonntag den 19.09.2021 starten wir um 09:00 Uhr bei Alte Heide München.

96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Verwandlung