Trikots werden eingemottet

Zum Abschluss unserer zweiten AH-Saison mit vielen Höhen aber auch Tiefen, wollten wir es noch einmal wissen und haben uns zum freundschaftlichen Kick gegen die SG Schwabhausen/Erdweg verabredet. Bei herbstlichen Temperaturen am neuen Kunstrasen in Indersdorf tasteten sich beide Mannschaften nach etlichen spielfreien Wochen zunächst langsam vor, ehe unser Andi mit einem sehenswerten Weitschuss von der Mittellinie für die Führung der Heimmannschaft sorgte. Ein typischer Andi-Treffer! Jetzt waren alle wach, aber die Gäste ein bisschen mehr. Mit Fortdauer der ersten Hälfte erkämpften sich die Schwabhauser mehr und mehr Spielanteile und glichen bald aus. Doch es kam noch schlimmer: irgendwie haperte es durchwegs in der Zuordnung und mit einer gehörigen Portion Mithilfe unserer Hintermannschaft gingen wir mit einem 2-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause - autsch 😖.


Eines war allen klar, so durfte es nicht weiter gehen, sonst würde das Spiel in einem Debakel enden. Also: Zuordnung besprechen, Rollen verteilen bisschen durchrotieren und prompt war es die SG Weichs/Indersdorf, die das Zepter in die Hand nahm. Und nicht nur das, es dauerte nicht lange und Andi verkürzte auf 2:3 und nach dem 3:3 durch Basti war klar: da geht noch was! Und genau so spielte die Mannschaft nun auch: es wurden Chancen wie am Fließband erarbeitet, der Gegner kam kaum noch in unsere Hälfte. Nur: Tore wollten keine fallen, etliche Großchancen wurden nicht verwertet und so kam es, wie es kommen musste: wenige Minuten vor Schluss konnte der Gegner nicht entscheidend verteidigt werden und erhöhte aus kurzer Distanz zur - zu diesem Zeitpunkt - etwas schmeichelhaften Führung. So endete dann auch unser letztes Spiel des Jahres.


Jetzt motten wir unsere Spielklamotten ein und wechseln diese mit Hallenschuhen für die Mittwochstrainings in der Soccerarena Fränking aus.


82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen