Und die AH ist doch "Erster"

Es ist nun schon ein paar Wochen her, dass die AH Challenge zu Ende gegangen ist. Irgendwie waren alle froh, dass die Füße und Beine sich einmal erholen konnten aber irgendwie fehlt auch was. Die Wochen der Challenge haben gezeigt, welche Dynamik im Ort entstanden ist, da gefühlt jeder Haushalt irgendwie involviert war. „Alle“ waren auf den Beinen und bei den zufälligen Begegnungen im Ort oder irgendwo auf einer Strecke, gab es immer einen Punkt der Gesprächsthema war. Umso mehr sehnen wir den Tag herbei, an dem wir unsere Wettschulden einlösen können, um uns auch mit den Teilnehmern über die Erfahrungen austauschen zu können und natürlich die Sieger auszuzeichnen. Bedauerlicherweise wissen wir noch nicht, wann wir das Fest ausrichten dürfen, es wird aber sobald die Freigaben da sind schnellstmöglich organisiert sein.

Was uns aber mit besonderem Stolz erfüllt ist, dass wir dank unserem Sebastian uns doch „erste“ nennen dürfen. Nein wir haben keine neue Disziplin oder Rechenweg gefunden um uns an die Spitze des Wettbewerbs zu hieven, vielmehr hat die Aktion so große Aufmerksamkeit gefunden, dass bereits zwei Ortschaften nachgezogen haben und eine sehr ähnliche Challenge durchführen wie wir das getan haben. Somit ist die AH Weichs doch Sieger wenn auch in einer anderen Wertung. Jetzt können wir es ja auch sagen, ein Sieg in der Challenge hätte zu unseren AH Shirts auch gar nicht gepaßt!




Also noch einmal vielen Dank für die überwältigende Beteiligung und bis bald zur Siegerfeier, die sicher nicht in Vergessenheit gerät, denn Wettschulden sind nun mal Ehrenschulden!

Anbei noch die Abschlussartikel aus der Dachhauer Zeitung zu der Challenge:





53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen